Sizilien, das sind rund 25’000 Quadratkilometer voller Italianità erster Stunde. Obwohl vom Kreuzfahrt- und Ferientourismus geprägt, vermag die südlichste Region Italiens ihren unvergleichlichen Charakter beizubehalten. Aufgrund ihrer Grösse wird die Vielfalt der Insel oftmals unterschätzt – eine gründliche Entdeckungstour rund um das gesamte Eiland würde wohl im mindesten drei volle Wochen in Anspruch nehmen. Doch gerade aufgrund seiner unterschiedlichen Regionen empfiehlt sich Sizilien wunderbar für einen Kurzurlaub. Zum Beispiel in die südöstliche Region rund um Catania, Syrakusa und das Val di Noto. Dank der guten Fluganbindungen via Catania ist dieser von der früharabischen Kultur mitgeprägte Teil der Insel wunderbar in ein paar entspannten Tagen zu entdecken. The.Up.Life. hat mit Top 5 Sizilien die perfekte Liste für den unvergesslichen Kurzurlaub im Südosten von Sizilien zusammengestellt.

Top 5 Sizilien #1: Countryhouse Villadorata – Ausgangspunkt und Rückzugsort

Umgeben von Stille, eingebettet in sanfte Hügel gezeichnet von Zitronen- und Orangenhainen, mit Blick auf das ionische Meer: Wenige Kilometer südlich von Noto bildet das Boutique Hotel Countryhouse Villadorata die perfekte Ausgangsbasis und Ruhe-Oase für Entdeckungstouren im Südosten Siziliens. Gastgeberin Cristina Summa und ihr sizilianisches Team kümmern sich nicht nur um das kulinarische Wohl ihrer Gäste. Sie helfen auch bei der spontanen Ideenfindung bei der Tagesplanung für Unentschlossene. Hier geht es zum ausführlichen Review von The.Up.Life.

Top 5 Sizilien: Countryhouse Villadorata

Hier geht es direkt zum Countryhouse Villadorata.

Top 5 Sizilien #2: Noto – Das Schmuckstück des sizilianischen Barocks erleben

Durch das Val di Noto ziehen sich total 8 Städte, die sich durch eine spektakuläre und charakteristische spätbarocke Bauweise auszeichnen. Noto selbst gehört ebenfalls zu dieser Ansammlung an Städten, welche 2002 als Unesco Weltkulturerbe klassifiziert wurden. In Noto konzentrieren sich die altehrwürdigen Kirchen und Paläste rund um die Flaniermeile Corso Vittorio Emanuele. Unvergleichlich präsentiert sich der Ausblick vom Turm der Chiesa di Santa Chiara. Dieser reicht über die Dächer und Baudenkmäler Notos bis hin zum tiefblauen Meer. Der Kultur in nichts nahe steht die Küche Notos. Das Städtchen quillt förmlich über von einer bunten Mischung aus authentischen Trattorias, hippen Bars und einer Handvoll Lokale der gehobenen Sternegastronomie. Ein Muss ist definitiv der Aperitivo bei Anche Gli Angeli – Szene-Bar, Bücherladen und Concept Store in einem.

Top 5 Sizilien - Noto

Top 5 Sizilien #3: Marzamemi – Lunch in der alten Fischfabrik und Spaziergang am Meer

Die Schönheit dieses authentischen kleinen Fischerdörfchens an der Südostspitze der Insel beschränkt sich auf das Gebiet rund um die Tonnara, die ehemalige Thunfischfabrik. Diese war bereits zu Araberzeiten eine der produktivsten Anlagen der Insel. Dementsprechend entwickelte sich das “verzauberte Dorf” rund um die Tonnara und ihre Lagerräume. Charme und arabischer Einschlag sind bis heute erhalten geblieben. In den wundervoll erhaltenen Gebäude rund um den Hauptplatz befinden sich mittlerweile zahlreiche Lokale, welche frischen Fisch und Meeresfrüchte auf typisch sizilianische Art zubereiten. Die Espressi danach geniesst man mit Meerblick, wobei die salzige Brise einen Hauch Nostalgie vermittelt. Das alte Marzamemi fühlt sich an wie eine eigen kleine Welt inmitten Siziliens.

Top 5 Sizilien - Marzamemi
Top5 Sizilien - Marzamemi

Top 5 Sizilien #4: Planeta Buonivini – Sich unsterblich in Nero d’Avola verlieben

Sizilien entdeckt langsam aber sicher den Önotourismus und lernt, wie die heimischen Weine der Welt schmackhaft gemacht werden. Pionier auf diesem Gebiet ist Diego Planeta und seine Planeta Winery. Diego besitzt fünf Weingüter rund um Sizilien, und kann so die unterschiedlichen Terroirs bestmöglich in seinen Weinen herausschaffen. Das El Dorado für seine Nero d’Avola Weine liegt in Buonivini, rund 30 Minuten südlich von Noto. Das Weingut, welches an einen kleinen Palast aus 1001 Nacht erinnert, liegt leicht erhöht und umgeben von nichts als Reben und Feldern. Die Anfahrt führt vorbei an reichhaltigen sizilianischen Anbauflächen voller Oliven-, Mandel-, Zitrus- und Orangenhainen. Eine Degustation in den modern renovierten Räumen ist ein besonderes Erlebnis und nimmt einem mit auf eine Weinreise rund um die Mittelmeerinsel. Für das ganz spezielle Highlight sorgt das anschliessende Aperitivo im Freien mit tollem Rundblick. Als Pointe wird hausgemachter Nero d’Avola Marmelade serviert. Ein kurzer Anruf vor dem Besuch empfiehlt sich, damit die Mitarbeitenden das Beste aus der Zeit auf dem Weingut machen können.

Hier geht es direkt zu Planeta Buonivini.

Top 5 Sizilien #5: Ragusa Ibla – Die Königin des Val di Noto von unten und oben bestaunen

Ragusa Ibla ist zweifelsohne eine der arichtektonischen Meisterleistungen der Menschheit. Genau wie Noto wurde auch diese Barockstadt nach einem Erdbeben im 18. Jahrhundert komplett neu aufgebaut. Die Altstadt, Ragusa Ibla, liegt auf einem etwa 450 Meter hohen Hügel. Von unten scheint die Stadt wie eine uneinnehmbare Festung aufgebaut. Auch vom benachbarten Hügel, wo die Stadt ins “neue Ragusa” übergeht, bietet sich ein beeindruckender Blick auf die Altstadt am Berg. Diese verfügt über mehr als 50 Kirchen, zahlreiche steile, enge und verwinkelte Gässchen und einen botanischen Garten der zum Geniessen von Gelati einlädt. Rund um den Dorfplatz und den angrenzenden Duomo finden sich zahlreiche Lokale und Restaurants. Wagemutige können sich bei I Banchi an einem Gourmet-Menü von Starkoch Ciccio Sultano versuchen, welches die traditionelle sizilianische Küche modern und unkonventionell interpretiert.

Während auf Sizilien mit seinen wunderbaren Hot-Spots zur Hauptreisezeit dichtes Gedränge herrscht, empfiehlt sich die Nebensaison für einen entspannten Kurzurlaub. Aufgrund der südlichen Lage kann auch in den Monaten April oder Oktober wunderbar dem mediterranen Lebensstil nachgegangen werden. The.Up.Life. meint, verlängertes Wochenende planen, Koffer packen, und ab nach Catania um den Südosten der Insel zu erkunden.

Bewerte diesen Artikel
Leser Bewertung 2 Stimmen
9.6